FICHTENNADEL

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand für Bestellungen aus dem Inland ab 50 €

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

Fichtennadeln sind ein kulinarisches Multitalent, denn das grüne Pulver lässt sich in vielen Gerichten einsetzen. Die Fichtennadeln bringen neben einem einzigartigen Aroma auch viele gesunde Inhaltsstoffe mit und werden auch als Heilmittel eingesetzt. Das Pulver kannst du zum Beispiel in Soßen, Sirup, Tees oder Backwaren verarbeiten und bekommst so das besondere I-Tüpfelchen in deine Kreation.

Verwendungsmöglichkeiten: 

  • zum Verfeinern von Soßen, Rubs und anderen Kreationen
  • verleiht ein angenehmes Waldaroma
  • für Desserts, Pesto
  • als Zutat mit weiteren Wildkräutern zu Kräuterbutter oder Kräuterquark.

Produktdetails
Menge: 20g 

Zutaten: 

gemahlene, gefriergetrocknete Fichtennadeln

Created with Sketch.

Rezeptvorschlag:


Fichtennadel Hollandaise mit Blumenkohl und Selleriestampf


Zutaten für 4 Personen:

Hollandaise Reduktion: 1 Schalotte, 150 ml trockener Weißwein, 3 EL Weißweinessig von Spreewaldgarden, 2 Lorbeerblätter, 1 TL schwarze Pfefferkörner, 1 EL Fichtennadelpulver

Selleriestampf: 300 g Kartoffeln, 300 g Knollensellerie, 70 g Butter, Muskat, Salz,

Fichtennadel Hollandaise: 3 Eigelb, 250 g flüssige Butter, 1 Prise Salz

Blumenkohl: 1 Blumenkohl, 2 EL Holzkohleöl von Spreewaldgarden



Zubereitung:


1. Reduktion für Fichtennadel Hollandaise: Die Schalotte schälen, fein schneiden und mit Fichtennadelpulver, Wein, Essig, Lorbeerblätter und Pfefferkörnen aufkochen. Bei mittlerer Hitze auf die Hälfte einkochen lassen, vom Herd nehmen, ca. 10 Min. ziehen lassen und abpassieren.


2. Selleriestampf: Kartoffeln und Sellerieknolle schälen, würfeln und in Salzwasser weichkochen. Im Anschluss das Wasser abgießen, dabei das Kochwasser aufheben und alles stampfen. Nach und nach das Kochwasser und die Butter unterrühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Den Stampf mit Salz und Muskat abschmecken.


3.  Blumenkohl: In einen passenden Topf 5 cm Wasser füllen und den Blumenkohl mit dem Grün nach unten in den Topf legen. Die weißen Röschen mit Holzkohleöl bepinseln, anschließend kräftig mit Salz bestreuen und mit einem Deckel verschlossen für ca. 30 Minuten kochen. In dieser Zeit die Sauce Hollandaise zubereiten.


4.  Hollandaise: In einem Topf wenig Wasser leicht siedend erhitzen. Weinsud, Eigelbe und 1 Prise Salz in einer Metallschüssel mit dem Schneebesen verquirlen. Die Eiermasse über dem heißen Wasserbad mit dem Schneebesen dickschaumig aufschlagen. Die Schüssel vom Topf nehmen, die flüssige Butter erst tröpfchenweise, dann in einem dünnen Strahl unter die Schaummasse rühren. Die Soße mit Salz abschmecken und servieren.

Created with Sketch.