VOGELBEERESSIG

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kostenloser Versand für Bestellungen aus dem Inland ab 50 €

Lieferzeit 1 - 3 Werktage

 Für Wildgerichte, Kräuter und Chutneys. Der leicht herbe aber milde Essig besticht durch sein intensives, kräftiges Aroma nach Bittermandeln und Würzigkeit.

Verwendungsmöglichkeiten:

  • zur Zubereitung von Chutneys und Mops zum Smoken
  • für Suppen und Soßen
  • zur Zubereitung von Dressings oder Marinaden
  • zur Zubereitung von Sauerbraten
  • für Salate

Produktdetails

Inhalt: 200ml
Zutaten: 8% Säure, Branntweinessig,Apfelessig  Gewürzextrakte, natürliches Kräuter-Gewürzaroma, Apfelsaft, Vogelbeeren, Rosmarin, Ingwer, Zucker

Created with Sketch.

Rezpetvorschlag:


Geräucherte Entenbrust mit Chutney von getrockneten Früchten, Rote Bete und Vogelbeeren


Zutaten (für 4 Personen):


Lake: 500ml Wasser, 80g Salz, 5 angestossene Wacholderbeeren, 2 Lorbeerblätter, 1,5 EL Zucker, 1,5 EL gemahlener schwarzer Pfeffer, 1 angestossene Knoblauchzehe, 3 angestossene Pimentkörner


Entenbrust: 100 g Räuchermehl (bekommt man beim Metzger), 2 Barbarie Entenbrüste


Chutney: 1 rote Paprikaschote, 50 g getrocknete Aprikosen, 1 rote Peperoni (nicht zu scharf), 50g getrocknete Pflaumen ohne Stein, 3 El Knoblauchöl, 2 El Zucker, 1 Bio Limette, 4 El Vogelbeeressig, 1 kleine Dose Pfirsich, 100 g Salz, Pfeffer


Rote Bete mit Vogelbeeren: 3 gekochte Rote Bete, 1 EL eingelegte Vogelbeeren


Für den Feldsalat mit Vinaigrette: 1 Schalotte, 1 TL Zucker, 1 TL grober Heinrich/ Senf, 4 EL Weißweinessig, 50ml Salbeiöl, Pfeffer, Vanillesalz, 50g Feldsalat



1. Lake: Für die Lake alles zusammen aufkochen, abkühlen lassen und die Entenbrüste darin über Nacht einlegen.

2. Entenbrust: Die eingelegten Brüste aus der Lake nehmen, trocken tupfen und von Blutresten, dicken Fettflumen und Sehnen befreien. Die Entenbrüste mit der Fettseite in eine Pfanne legen und langsam das Fett ausbraten, bis es goldgelb ist. Das Räuchermehl in den selbst gebauten Räucherofen einfüllen. Die Entenbrüste mit der Fettseite nach oben auf den Rost legen, mit einem Deckel verschließen. Bei 100 °C für bis zu einer Kerntemperatur von 54 Grad im Ofen räuchern.


3. Chutney: Die Paprika und die Peperoni putzen, halbieren, entkernen und fein würfeln. Die getrockneten Aprikosen und Backpflaumen ebenfalls fein würfeln.

Anschließend Öl in einem Topf erhitzen und alles darin bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten glasig dünsten. Mit Zucker, Vogelbeeressig und 200 ml Wasser sowie dem Abrieb und dem Saft von einer Limette auffüllen und abgedeckt bei milder Hitze 5-6 Minuten leise kochen lassen. In dieser Zeit die Pfirsiche abgießen, in Spalten schneiden und zum Chutney dazugeben. Das Chutney mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.


4. Rote Bete mit Vogelbeeren: Die Rote Bete in sehr dünne Scheiben schneiden und auf den Tellern gefächert und rund auslegen, mit Salz und Pfeffer würzen und die Vogelbeeren darauf verteilen.


5. Für den Feldsalat mit Vinaigrette: Für das Dressing: Die Schalotte schälen und sehr fein würfeln. Die Schalottenwürfel, den Zucker und den Senf mit dem Essig verrühren, das Öl dazugeben und gut miteinander vermischen und mit Pfeffer und Vanillesalz abschmecken.

Den Feldsalat putzen, waschen, schleudern und in einer Schüssel kurz vor dem Anrichten mit dem Dressing marinieren. Das Chutney in die Mitte des Tellers geben und den marinierten Feldsalat darauf verteilen.

Created with Sketch.